Maghreb, Migration und Mittelmeer: Die Flüchtlingsbewegung als Schicksalsfrage für Europa und Nordafrika – von Beat Stauffer

Der Maghreb: Europas Schutzwall. Der Nordafrika-Kenner Beat Stauffer zeigt in seinem Buch die komplexen Zusammenhänge der Migration von Afrika nach Europa anhand konkreter Beispiele und persönlicher Erfahrungen von Menschen auf der Flucht.

Direktlink Amazon (Taschenbuch, 38,00 €): https://amzn.to/2Gzg3mi

Die fünf Maghrebstaaten bilden eine Art doppelten Schutzwall für die südlichen Grenzen Europas: in der Sahara und an der Mittelmeerküste. Sie verhindern zum einen die massenhafte Auswanderung ihrer eigenen Bürger nach Europa, zum anderen blockieren sie die Migration von auswanderungswilligen Menschen aus Ländern südlich der Sahara.

Europa ist auf eine enge Zusammenarbeit mit den Maghrebstaaten zur Steuerung der irregulären Migration angewiesen. Diese ist aber politisch umstritten und birgt moralische Dilemmata. Der Autor, der den Maghreb seit 30 Jahren intensiv bereist, spricht mit Migranten und Schleppern. Auch die Sicht Europas bringt er zur Sprache. Er geht das Thema nüchtern an und analysiert die wichtigsten Triebkräfte bei der Migration aus dem und via den Maghreb.

Der Autor, der den Maghreb seit 30 Jahren intensiv bereist, spricht mit Migranten und Schleppern. Auch die Sicht Europas bringt er zur Sprache. Er geht das Thema nüchtern an und analysiert die wichtigsten Triebkräfte bei der Migration aus dem und via den Maghreb.

Produktinfo

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: NZZ Libro (Imprint der Schwabe Verlagsgruppe AG); Auflage: 1.
  • Erscheinungsdatum: 5. August 2019
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3038103632
  • ISBN-13: 978-3038103639

Autor

Beat Stauf­fer, Jahr­gang 1953, ist ei­ner der bes­ten Nord­afri­ka-Ken­ner des deut­schen Sprach­raums. Seit 30 Jah­ren be­reist er den Ma­ghreb in­ten­siv und kennt die Ge­sell­schaf­ten von in­nen. Nach Stu­di­en an der Uni­ver­si­tät Zü­rich und am Me­di­en­aus­bil­dungs­zen­trums MAZ in Lu­zern ar­bei­te­te Stauf­fer für ver­schie­de­ne Me­di­en. Seit den neunzehnhundertneunziger Jah­ren spe­zia­li­sier­te er sich auf die The­men Ma­ghreb, Is­lam und Is­la­mis­mus ma­ghre­bi­ni­scher Prä­gung so­wie Mi­gra­ti­on.

Er ar­bei­te­te u.a. für die NZZ, für Schwei­zer Ra­dio SRF so­wie für Qant­ara.de. Bei den The­men Ji­ha­dis­mus und is­la­mis­ti­sche Ra­di­ka­li­sie­rung leg­te Stauf­fer ei­nen Fo­kus auf die spe­zi­fi­sche Si­tua­ti­on im Ma­ghreb und die Fol­gen für Eu­ro­pa. 

Maghreb, Migration und Mittelmeer: Die Flüchtlingsbewegung als Schicksalsfrage für Europa und Nordafrika – von Beat Stauffer