In einem Land, das neu beginnt: Eine Reise durch Tunesien, nach der Revolution – von Gerald Drißner

Von seiner kleinen Mietwohnung in Tunis, wo er zwischen Automechanikern, Tischlern und Kioskbesitzern lebt, tourt Gerald Drißner bis in die hintersten Winkel des Landes, in Berbersiedlungen und Bergdörfer, in die Wüste und in Küstenorte, in denen Schlepper den Menschen einen lebensgefährlichen Weg nach Europa verkaufen.

Direkt bei Amazon kaufen: (Taschenbuch): https://amzn.to/2HRUqxY | Kindle: https://amzn.to/2WJx9Sz

In Tunesien begann Ende 2010 der Arabische Frühling, und trotz Anschlägen auf Bardo-Museum und Strandgäste in Sousse hat er nirgendwo in der Region so viel zum Guten gewendet wie hier. Tunesien zeigt eine Alternative auf zu den im Krieg versinkenden Ländern drumherum. Es gibt neue Freiräume, gerade auch für Frauen. Aber der bitter notwendige wirtschaftliche Aufschwung lässt auf sich warten.

Die intensiven und spannenden Begegnungen mit Schmugglern, Bauern oder Revolutionären und die Gespräche in den Kaffeehäusern lassen den Leser den tunesischen Alltag hautnah erleben.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 344 Seiten
  • Verlag: DUMONT REISEVERLAG; Auflage: 1 (2. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783770182725
  • ISBN-13: 978-3770182725
  • Größe: 12,9 x 2,6 x 19,7 cm
In einem Land, das neu beginnt: Eine Reise durch Tunesien, nach der Revolution – von Gerald Drißner