Harka (2022) – Film von Lotfy Nathan

Der Film Harka ist eine moderne Parabel über den Widerstand und erzählt die Geschichte von Ali, einem jungen Tunesier, der von einem besseren Leben träumt und mit dem Verkauf von geschmuggeltem Benzin auf dem örtlichen Schwarzmarkt seinen Lebensunterhalt bestreitet. Als sein Vater plötzlich stirbt, ist er gezwungen, sich um seine beiden jüngeren Schwestern und ihre drohende Vertreibung zu kümmern. Was folgt, ist ein Kampf gegen die Korruption und für die Würde. Die Stimme einer Generation, die sich Gehör verschaffen will. Der Film hatte sein Debut am Donnerstag, den 19. Mai 2022 auf dem Festival von Cannes.

Update: Am Freitagabend, 27. Mai 2022, hat die Koproduktion „HARKA – Aufruhr“ von ZDF/Das kleine Fernsehspiel und ARTE in der Sektion „Un Certain Regard“ bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes gewonnen. „HARKA – Aufruhr“ ist eine Produktion von CINENOVO in Koproduktion mit Beachside, Anonymous Content, Cinetelefilms, Detailfilm, ZDF/Das kleine Fernsehspiel und in Zusammenarbeit mit ARTE. Die Redaktion haben Jörg Schneider (ZDF/Das kleine Fernsehspiel) und Doris Hepp (ZDF/ARTE). Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

Ali (Adam Bessa) verkauft geschmuggelten Benzin am Straßenrand. Mit diesem Job kommt er nur knapp über die Runden. Sein Ziel ist es, Tunesien baldmöglichst zu verlassen, um ein besseres Leben führen zu können. Arbeitslosigkeit, eine unsichere politische Lage und Unruhen geben ihm nur wenig Hoffnung für eine Zukunft in seiner Heimat. Doch dann trifft ihn und seine Geschwister ein weiterer Schicksalsschlag: Der Vater stirbt plötzlich. Nun ist es seine Aufgabe, sich um seine beiden jüngeren Schwestern zu kümmern, die im gemeinsamen Elternhaus leben. Er steht allein in dieser Ausgabe, denn sein Bruder hatte den Haushalt schon zuvor für einen Job verlassen.

Doch dann stellt sich heraus, dass der Vater bei einer Bank verschuldet war, die das Haus zur Tilgung der Schulden fordert. Die Geschwister landen auf der Straße und müssen in den baufälligen Rohbau eines unvollendeten Hauses ziehen, um überhaupt ein Dach über dem Kopf zu haben. Ali bekommt die Möglichkeit, für seinen Schmugglerboss Schmuggelfahrten mit Treibstoff an die tunesische Grenze zu übernehmen, die zwar Geld bringen, allerdings auch ein hohes Risiko bergen würden. Für Ali steht jedoch im Vordergrund, die Schulden des Vaters bei der Bank abzulösen, um das Haus wiederzubekommen, damit seine Schwestern ein gutes Leben führen können. Doch das ist aufgrund von Korruption bei Staat und Gefolgsleuten kaum möglich und er zahlt einen hohen Preis.

Infos zum Film

  • Regie: Lotfy Nathan
  • Produzenten: Maurice Fadida, Alex Hughes
  • Buch: Lotfy Nathan
  • Kamera: Maximilian Pittner
  • Schnitt: Sophie Corra, Thomas Niles
  • Genre: Drama
  • Laufzeit: 90 Minuten
  • Produktionsjahr: 2022
  • Produktion: Frankreich, Deutschland, USA, Tunesien
  • Premiere: Donnerstag, 19. Mai 2022 auf dem Festival von Cannes

Schauspieler

  • Ali: Adam Bessa
  • Omar: Najib Allagui
  • Alyssa: Salima Maatoug
  • Sarra: Ikbal Harbi
Harka (2022) – Film von Lotfy Nathan