Berührte Blüten (Interkulturelle Trilogie 3) – Taschenbuch von Anja Siouda

Dieser Roman „Berührte Blüten“ ist Teil einer „Interkulturellen Trilogie“, die sich über mehrere Jahrzehnte erstreckt und dabei kulturelle Tabus wie Zwangsprostitution, ledige Mutterschaft oder Homosexualität sehr anschaulich thematisiert. In „Berührte Blüten“ fliegen die Übersetzerin Elena und der Sprachlehrer und Poet Qais frisch verheiratet und bis über beide Ohren verliebt von Zürich nach Tunis, wo sie zusammen ihren gemeinsamen Traum, eine Sprachschule zu gründen, verwirklichen wollen.
Direktlink zu Amazon: Taschenbuch | Kindle

Was aber erwartet die beiden im Januar 2013, zwei Jahre nach der Jasminrevolution in Tunis? Wie kommt Elena mit der Familie von Qais, dem Leben in der tunesischen Hauptstadt und der muslimischen Kultur zurecht? Kann sie ihre geliebte Alp auf dem Brünig und ihr Robinsonleben einfach so vergessen? Schaffen die beiden es, ihr Projekt zu verwirklichen und dabei ihre leidenschaftliche Liebe auch im Alltag weiterblühen zu lassen? Und wie geht es dem Algerier Sabri, der als abgewiesener Asylsuchender nun in Tunis statt in der Schweiz ein Papierloser ist? Findet er in Tunis sein Glück?

Berührte Blüten – Info zum Taschenbuch

  • Taschenbuch: 508 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (7. Oktober 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3752809752
  • ISBN-13: 978-3752809756
  • Gewicht: 12,7 x 2,9 x 20,3 cm

Info zum Kindle E-Buch

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 945 KB
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (23. Oktober 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07JNFXNG2
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray: Nicht aktiviert
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
Blüten
Interkulturelle Trilogie von Anja Siouda

Weitere Bände dieser Trilogie:

Steine auf dem Weg zum Pass: Wenn Liebe religiöse Grenzen sprengt (Interkulturelle Trilogie 1)
In dieser spannenden Liebesgeschichte nämlich treffen zwei Welten aufeinander, diejenige der marokkanischen Studentin Halima, die in der Hoffnung, als Haushalthilfe einen Job in der Schweiz zu finden, ihr Heimatland Marokko und ihre ganze Familie verlässt und die Welt von Martin und seinen Brüdern, die in aller Abgeschiedenheit Mitte der 80er Jahre auf einer kleinen Alp beim Brünigpass mehr schlecht als recht ihr Dasein fristen. Direktlink zu Amazon: Taschenbuch | Kindle

Ein arabischer Sommer (Interkulturelle Trilogie 2)
Im Roman „Steine auf dem Weg zum Pass“ fand die Übersetzerin Elena Bruderer im Frühling 1994 das arabische Tagebuch der Marokkanerin Halima. Seither hält sie dieses geheim, um Halimas Ehre in den Augen ihrer marokkanischen Familie auch über ihren Tod hinaus zu bewahren, und übersetzt seit Jahrzehnten gleich nach der Schneeschmelze auf der abgeschiedenen Alp auf dem Brünig, während sie die langen Wintermonate im Tal in ihrer Heimatstadt Thun verbringt.
Im Sommer 2012 aber taucht plötzlich ein mysteriöser Fremder bei ihr auf und reißt sie aus ihrem Idyll. Mit seinem Geheimnis und seinem erschütternden Schicksal wächst er ihr ans Herz und wird ihr zum vertrauten Freund, der sie dazu bringt, sich ihrer Vergangenheit zu stellen. In diesem spannenden Roman, der die Leserinnen und Leser mit seiner zeitlichen und räumlichen Doppelperspektive in Atem hält, geht es um Migration und Menschlichkeit, um verlorene Liebe, überwältigende Leidenschaft und Hoffnung auf eine positive Zukunft in Nordafrika – um einen arabischen Sommer. Direktlink zu Amazon: Taschenbuch | Kindle

Info: Anja Siouda, Schriftstellerin und diplomierte Übersetzerin, schreibt für gegenseitiges Verständnis unter den Menschen, setzt in diesem Roman aber den Akzent auf Selbstbestimmung und Emanzipation. Sie kam 1968 in Zürich zur Welt, wuchs in Luzern auf, heiratete neunzehn Jahre später in Sursee, zog darauf mit ihrem Mann in die Westschweiz und schloss 1995 an der Universität Genf ihr Studium der Arabistik, Germanistik und allgemeinen Linguistik ab.
2007 begann sie ein Zweitstudium an der ETI der Universität Genf, das sie 2010 mit einem Master in Übersetzungswissenschaft abschloss. 2010 und 2013 erschienen die zwei ersten Teile ihrer spannenden interkulturellen, sozialkritischen Romantrilogie: „Steine auf dem Weg zum Pass“ und „Ein arabischer Sommer“. 2016 wurde „Tuttifrutti – Humoristische Erzählungen für jeden Geschmack“ publiziert. 2017 erschien der Roman „Erdbeerzeit“. 2018 kommt erstmals „Berührte Blüten“, der dritte Teil ihrer Trilogie, auf den Markt. Auch die beiden ersten Teile erscheinen gleichzeitig in einer Neuauflage.
Seit 2001 lebt die Autorin mit ihrer Familie in Frankreich, reist aber seit Beginn ihrer schriftstellerischen Tätigkeit regelmässig für Lesungen in die Deutschschweiz. Mehr über sie und ihre Werke findet man auf ihrer Homepage anjasiouda.com

Bilder: anjasiouda.com

Quellen: Amazon & anjasiouda.com

Berührte Blüten (Interkulturelle Trilogie 3) – Taschenbuch von Anja Siouda